Durch die Blume

Töne gegen Homophobie, Transphobie

Feed_weiss

Reaktion #26

70474ba44f248aa2b4d5cbbe3f99f01c
thomas schrieb in tomsblog :

berlin durch die blume

bin wieder in berlin. ein paar tage metropolenleben im winter starten am donnerstag abend mit der vernissage der "Präsentation der Bodenvase", einem projekt von christian w. find und meinem freund tobi möhring, die eine klangskulptur gegen homophobie und transphobie auf die reise schicken. und es folgt ein langes wochenende mit ausstellungen, partys und filmen ...
das projekt "Durch die Blume" startet im rathaus schöneberg. mitten im foyer wird eine alte siemens wäschtrommel aufgestellt, aus der aus metall geschweißte blumen wachsen. in der trommel und in den blumen sind kleine lautsprecher, durch die schwule, lesben und trans* von ihrem leben, von homo- und transphoben übergriffen und träumen berichten. die "Bodenvase" steht bis zum 18.2. im rathaus schöneberg und wandert dann im märz ins gemeinschaftshaus gropiusstadt und im mai ins rathaus charlottenburg-wilmersdorf. später soll sind an weitern orten im in- und ausland stehen. bei der eröffnung singt dazu lulu belinda aus berlin und lorenzo aus paris zeigt "Ordinary People", bilder von trans* aus verschiedenen ländern in ihrem alltag.
...
am sonntag abend dann gibt es noch eine öffentliche präsentation der "Ordinary People" von lorenzo am alexanderplatz mit warmer kürbiskernsuppe gegen die kälte. trotz ca. 10 bis 12 grad minus kommen eine handvoll interessierter und passantInnen schauen mindestens kurz auf zu den präsentierten bildern. lorenzo möchte die bilder aus dem alltag von trans* gerne auf den straßen vorführen und den "normalen leuten" auf der strasse zeigen, dass sie dort auch ganz gewöhnliche menschen sehen.

alle Reaktionen